Herzlich Willkommen!

Gerne geben wir Ihnen hier einen Einblick in unsere Schule. 
Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken! 

Neuigkeiten

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern,

gestern Abend erhielten wir neue Informationen zum Schulbetrieb ab Montag, 19.4.21. Dabei orientiert sich das Land auch an der in der parlamentarischen Beratung befindlichen Änderung des Infektionsschutzgesetzes auf Bundesebene.

 

Testpflicht

Wie bereits mitgeteilt, gilt seit dem 12.4.2021 eine Testpflicht in den Schulen. Dabei ist die Teilnahme an wöchentlich zwei Tests die Voraussetzung für den Aufenthalt in der Schule. Dies gilt für alle, SchülerInnen und Schüler, Personal, Eltern…

Den aktuellen Verordnungstext finden Sie unter:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung.pdf

 

  • Für die Schülerinnen und Schüler finden die Selbsttests unter der Aufsicht des schulischen Personals statt. Die wöchentlichen Testtermine in unserer Schule sind je nach Wechselunterricht am Montag oder Dienstag und am Donnerstag oder Freitag. 
  • Auch die Teilnahme an der pädagogischen Betreuung setzt die Teilnahme an wöchentlich zwei Coronaselbsttests voraus.
  • Wer einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, zum Beispiel eines Testzentrums des öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss nicht am Selbsttest teilnehmen.
  • Die Schulleiterin oder der Schulleiter schließt Personen, die nicht getestet sind, vom Schulbetrieb (in Form des Präsenzbetriebes bzw. der pädagogischen Betreuung) aus.
  • Alle Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler tragen die Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW). Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.
  • Im Einzelfall kann ein solcher Test für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, die sich nicht selbst testen können, am Tag des Schulbesuchs oder am Vortag unter elterlicher Aufsicht stattfinden. In diesem Fall müssen die Eltern als Voraussetzung für die Teilnahme ihres Kindes am Unterricht schriftlich versichern, dass das Testergebnis negativ war.
  • Das Datum der Selbsttests, die getesteten Personen und die Testergebnisse werden von der Schule erfasst und dokumentiert. Sie werden nicht an Dritte übermittelt und nach 14 Tagen vernichtet. Diese ausdrückliche Regelung in der Coronabetreuungsverordnung trägt den Belangen des Datenschutzes Rechnung.
  • Sollte ein positives Testergebnis vorliegen, werden Sie umgehend informiert und auch das Gesundheitsamt. In dem Fall muss in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich ein PCR-Test durchgeführt werden. Erst nach Vorlage eines negativen Ergebnisses darf es wieder am Schulbetrieb teilnehmen.

 

Nach vielen Meldungen gegen den Einsatz der Nasen-Selbsttest der Firma Siemens ist zurzeit kein Austausch der Tests möglich. Es wird zurzeit an Lösungsstrategien mit Hochdruck gearbeitet.

Wir haben und werden Ihre Kinder behutsam auf das Testen vorbereiten und sensibel damit umgehen, einige kennen es ja bereits. 

 

Wechselunterricht

Das Ministerium hat ab Montag, 19.4.2021 einen Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht entschieden. Dadurch werden weiterhin Kontakte beschränkt. 

Am 19.4.2021 beginnt der Präsenzunterricht für die Gruppe B.

Dieses Modell ist Ihnen bereits aus der Zeit vor den Osterferien bekannt.

Die Stundenpläne dazu erhalten Sie über die jeweiligen Klassenleitungen. 

Der Präsenzunterricht findet wieder ausschließlich im Klassenverband statt. 

 

Für den Distanzunterricht stehen jetzt die Leihgeräte zur Verfügung für alle, die bei der Abfrage angegeben haben, kein digitales Endgerät zu haben. Melden Sie sich dafür im Sekretariat bei Fr. Krause oder bei mir.

 

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, melden Sie sich auch bei mir oder bei Ihren Klassenleitungen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder wieder im Präsenzunterricht zu unterrichten!

 

Viele Grüße

Andrea Nolte

Testpflicht

Liebe Eltern,
laut Information des Schulministeriums und des Schulamtes der Stadt
Mönchengladbach gibt es seit dieser Woche eine grundsätzliche Testpflicht
für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Schulpersonal.
Die dafür notwendigen Nasentests sind am Samstag geliefert worden.
„Die Testpflicht wird in der CoronaBetreuungsverordnung geregelt: Künftig
ist der Besuch der Schule an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich
zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives
Testergebnis vorweisen zu können. Die Testpflicht gilt für Schülerinnen und
Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und für sonstiges an der Schule tätiges
Personal gleichermaßen. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird
für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich,
die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die
höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der
Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht
teilnehmen. Für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an
sonderpädagogischer Unterstützung gilt: Die Schulleiterin oder der
Schulleiter kann zulassen, dass Coronaselbsttests für zuhause unter
elterlicher Aufsicht stattfinden. In diesem Fall müssen die Eltern das
negative Ergebnis schriftlich versichern.“ (s.Seite des Schulministeriums)

Mit freundlichen Grüßen
A.Nolte

Über uns

Wir sind eine dreizügige Grundschule in Mönchengladbach-Pesch. 
Unsere Schule wird derzeit von ca. 300 Kindern besucht. 

Es unterrichten 17 Lehrerinnen und Lehrer und eine Lehramtsanwärterin an der GGS Pesch. In der Schuleingangsphase arbeitet außerdem eine Diplomsozialpädagogin unterstützend mit.
Seit dem Schuljahr 2014/2015 findet an unserer Schule im Zuge der Inklusion der Gemeinsame Unterricht statt und zwei Sonderpädagogen gehören mit zum Team.